a SLAVE part I

Du erinnerst dich? Letztens war ich im Studio BLACK FUN in Leipzig. Eine fantastische Location um bizarre lustvolle Ideen in die Tat umzusetzen. Für den Tag habe ich einen willigen Sklaven gesucht.

 

Die Suche hat nicht lange gedauert.

Ich habe ihn gefunden.

Hhhhmmmmm....yes. ....Was tue ich jetzt.... Als erstes habe ich geschaut, welches Outfit ich tragen werde. Ich habe mich für schwarz entschieden. Schwarzes Kleid, schwarze Jacke, hohe Heels.... langes rotes Haar. HHHmmmm .... I love to change my role. I love to change my charakter

Schwarze Handschuhe und schon war ich perfekt angezogen. 

 

Und dann sah ich ihn.

Jeans, Hemd, Turnschuhe....legere Sommerlook.

 

RESPEKTLOS!

 

Nun .... das würde sich ändern.

ich schaute ihn an und ..... er zuckte zusammen.

Ich sagte," Das Outfit geht so nicht, für ein Treffen mit MIR. Zieh dich um!!!!!

Wortlos zeigte ich ihm die Ankleide. 

 

"Zieh dich um und tritt mir erst unter die Augen wenn du weist, wer deine Herrin ist!"

..... Ich wartete ungeduldig. Minuten vergingen...... Zuviel Zeit.

Ich wurde wütend......

 

Doch dann öffnete sich die Tür.

Ich musterte ihn.

Schwarzer Cat, Zehensocken ... Handschuhe. Ja... das war genau nach meinem Geschmack. 

hhhmmmm..... yes.... das gefiel mir.

 

Aber es fehlte etwas Bestimmtes.

Ich wusste genau was es war. 

 

Ich schaute ihn an .... tief in die Augen.... und frage: "Hast du nicht etwas vergessen?"

 

Sein Blick wurde unruhig. Er stand vor mir und schaute zappelnd, .... verlegen auf den Boden,

" Nein. Ich weis nicht... Ich weis nicht was Sie meinen...????

 

Ich griff neben mich. Ich fühlte das Latex. Wusste, ich hatte genau das Richtige in der Hand.

Langsam .... aber mit Bestimmtheit zog ich ihm die Female Maske über sein Gesicht.Eine Maske, geschminkt als Doll, rote Lippen, geschlossene Augen. 

Die Maske passte sich perfekt seinem Gesicht an.

Ich fühlte, es gefiel IHM.

 

PERFEKT. 

 

Ein Gefühl von Großmut kam in mir hoch. Ich hatte ihn perfekt gekleidet für mein Spiel

Ein perfekter Sklave stand vor mir.

Es konnte beginnen. .......

 

 

 

 

Do you remember? Recently I was in the studio BLACK FUN in Leipzig. A fantastic place to put into play bizarre and funny ideas. For the day, I was looking for a willing slave.

 

The search did not take long.

I found him.

 

Hhhhmmmmm... Yes... What should I do now... First of all, I've checked what outfit I'd wear. I chose black. A black dress, black jacket, high heels... Long red hair. HHHmmmm .... I love to change my role. I love to change my persona.

Black gloves and already I was perfectly dressed.

 

And then I saw him.

Jeans, shirt, sneakers... A casual summer look.

 

HOW DISRESPECTFUL!

 

Well... That would change.

I looked at him and he changed.

I said, "The outfit does not fit for a meeting with me.

Without a word, I showed him the dressing-room.

 

"Turn around and face my eyes only when you show who your mistress is!"

 

I waited impatiently. Minutes passed... Too much time.

I was angry.

 

But then the door opened.

I looked at him.

Black Cat, Toe socks... Gloves. Yes... That was exactly to my liking.

 

Hhhmmmm ..... yes .... I liked that.

 

But there was something missing.

I knew exactly what it was.

 

I looked at him... Deep in the eyes... And asked: "Haven't you forgotten something?"

 

His gaze became uneasy. He stood in front of me and looked, fidgeting, embarrassed,

"No. I don't know... I do not know what you mean...

 

I reached beside me. I felt the latex. I knew I had the right thing in my hand.

Slowly .... but with certainty I pulled the female mask over his face.

A mask, painted as a Doll, red lips, closed eyes.

The Mask fit perfectly in his face.

I felt, it belonged to him.

 

PERFECT.

 

A sense of magnanimity came up inside me. I had him dressed perfectly for my game

A perfect slave stood before me.

It could begin. .......


Fortsetzung folgt......

Write a comment

Comments: 0

in cooperation with: